Über DeafRead.de

Was ist deafread.de für eine Website? Wofür soll sie gut sein?

Eines vorweg: Bei DeafRead.de gibt es KEINE eigenen Inhalte. Wir schreiben KEINE eigenen Artikel für DeafRead.de. DeafRead.de sammelt "nur" Artikel von anderen Websites ein. Das allerdings mit modernster Technik, mit RSS-Feeds, von Blogs, Vlogs und News-Seiten.

Diese neue Technik kennt noch nicht jeder. Wir wollen sie daher kurz erklären:

Was sind RSS-Feeds?

RSS ist die englische Abkürzung für "Real Simple Syndication", auf Deutsch ungefähr: "Sehr einfache Pressezentrale". Es handelt sich dabei um eine Methode, wie Computer Nachrichten abfragen und austauschen können. Mit einem geeigneten Lese-Programm kann der Computer die Feeds abonnieren, ähnlich wie man Zeitungen oder Zeitschriften abonniert. Jedesmal, wenn es etwas Neues gibt, wird das Lese-Programm benachrichtigt.

Der Vorteil von RSS-Feeds ist, dass man nicht zig-mal pro Tag auf jeder Website nachgucken muss, ob es etwas Neues gibt. Statt dessen erfährt das Lese-Programm es über die RSS-Feeds und benachrichtigt Dich dann. Das spart eine Menge Zeit und Aufwand.

RSS-Logo in Firefox

Man kann an diesem kleinen orangefarbenen Bild rechts oben erkennen, ob eine Website einen RSS-Feed bereitstellt. Wenn man darauf klickt, bekommt man eine Auswahl der Feeds zum Abonnieren:

Abo von einem RSS-Feed

Wie man sehen kann, stellen wir Nachrichten auf DeafRead.de ebenfalls per Feed bereit.

Geeignete Programme zum Lesen sind beispielsweise:

Was bedeuten Blogs und Vlogs?

Was ist ein Blog?
"Blog" ist eine Kurzform für "Weblog". In Blogs schreiben Autoren über Themen, die sie persönlich interessieren. Die besten und einflussreichsten Blogs sind oft die, die sich auf ein bestimmtes Thema, wie z.B. Politik, Technik usw. konzentrieren. Solche Blogs gewinnen mehr und mehr Einfluss in der öffentlichen Meinungsbildung und werden öfter von Zeitungen und Fernsehen zitiert. In Amerika hatten Gehörlosen-Blogs einen großen Anteil an den Gallaudet-Protesten im Jahr 2006.
Was ist ein Vlog?
Vlogs sind wie Blogs, aber Beiträge werden als Gebärdensprachvideo veröffentlicht.

Wie funktioniert DeafRead.de?

Der Server sammelt mehrmals täglich die RSS-Feeds (siehe oben) von der Presse und den Blogs ein. Jedesmal, wenn es einen neuen Beitrag gibt, wird die Redaktion benachrichtigt. Ein Redakteur begutachtet dann den Beitrag und entscheidet, ob er wichtig ist und auf DeafRead.de veröffentlicht wird.

Was für Nachrichten linken wir an?

Wir linken gehörlosenbezogene Nachrichten an. Das heißt, sie handeln von Gehörlosen oder Themen, die für Gehörlose politisch oder gesellschaftlich von großem Interesse sind. Wir veröffentlichen nicht diejenigen Beiträge aus Gehörlosen-Blogs oder Vlogs, die nichts mit dem Thema Gehörlosigkeit zu tun haben.

Wir bekommen täglich viel mehr Beiträge zur Auswahl als wir veröffentlichen. Unsere Redaktion trifft eine Auswahl der interessantesten.

Welche Bedeutung haben Blogs, Vlogs und DeafRead.de?

So langsam beginnt auch in Deutschland die Welle der gehörlosenbezogenen Blogs und Video-Blogs (Vlogs) anzurollen. Blogs bedeuten für Gehörlose eine ideale Möglichkeit, politisch aktiv zu werden und von einer breiten Masse der Bevölkerung beachtet zu werden. Ein Problem ist bisher, dass es nur vereinzelt Blogs und Vlogs unter den Gehörlosen gibt, die oftmals nicht in den offenen Meinungsaustausch untereinander treten. Wenn jemand in seinem Blog einen wichtigen gehörlosenbezogenen Beitrag schreibt oder in einem Vlog einen wichtigen Beitrag gebärdet, ist es schwer, ihn in größerem Rahmen in der Gehörlosengemeinschaft bekannt zu machen.

Mit DeafRead.de sind wir ausgezogen, die Beiträge in gehörlosenbezogenen Blogs in der Gehörlosengemeinschaft bekannt zu machen. Dabei wollen wir auch gleichzeitig die Entstehung von neuen Blogs und Vlogs im deutschen Sprachraum fördern. Dass ihr Einfluss unbestritten ist, hat sich jüngstens in ihrer großen Rolle während der Proteste an der Gallaudet-Universität gezeigt: Ohne die Blogs wären die Proteste wahrscheinlich im Sande verlaufen.

Die Idee zu DeafRead.de stammt übrigens aus Amerika. Unser Vorbild ist DeafRead, eine Website, die von Tayler Mayer und Jared Evans entwickelt wurde. Heute ist diese Site aus dem Leben der amerikanischen Gehörlosen nicht mehr wegzudenken und trägt täglich viel zur Belebung der Gehörlosenkultur und dem politischen Einfluss Gehörloser bei.

In Deutschland haben wir bis zur gesellschaftlichen Gleichstellung der Gehörlosen noch einen weiten Weg vor uns. Ein Anfang ist hiermit aber hoffentlich gemacht. Nun liegt es an Euch, Eure Blogs, Vlogs und sonstigen politischen Kommentare auf die Beine zu stellen, und wir sammeln die besten und interessantesten Beiträge täglich ein. Gemeinsam sind wir stark.

Wenn Ihr Fragen oder Anmerkungen habt oder Hilfe dabei braucht, ein Blog auf die Beine zu stellen, schreibt uns einfach:

Rechtliche Hinweise